Koi, Informationen und Tipps beim Kauf

Der Nishikigoi, wörtlich aus dem japanischen übersetzt bedeutet dies „Brokatkarpfen“, ist eine besondere Zuchtform des Karpfens.
Über die Herkunft des Koi gibt es keine genauen Angaben. Sie sollen aus dem Aralsee, dem Schwarzen Meer, dem Kaspischen Meer oder aus der Donauregion stammen. Laut Überlieferung jedoch wurde in China bereits vor 2500 Jahren der Farbkarpfen bekannt.

Als einziger Fisch bezwingt der Karpfen die Wasserfälle des Gelben Flusses und steht daher für Stärke.

Es gibt bereits mindestens 16 verschiedene Hauptvarianten und 100 Unterformen, zwischen denen Sie beim Kauf Ihres Koi auswählen können und es werden stetig mehr Varianten gezüchtet.

Ihnen stehen bei diesem wunderbaren Fisch die Farben rot, weiß und schwarz, aber auch gelb, blau, grün, orange und gold zur Auswahl. Zudem gibt es je nach Züchtung ein-, zwei-, oder sogar dreifarbige Fische, die Sie mit ihrer Pracht verzaubern.

Sehr beliebt bei Koi-Liebhabern ist der Butterfly Koi, da seine Flossen größer und ausgefranst sind, weshalb er einem Drachen ähnelt.

Beim Kaufen eines Koi sollten Sie beachten, dass ein Koi viel Platz braucht, da er je nach Züchtung über einen Meter groß werden kann.
Die Faustregel für die Haltung eines Koi lautet: 1000 Liter Wasser auf einen Fisch.
Ebenso sollten Sie auf die Reinheit des Wassers achten, damit Ihr Fisch gesund bleibt und Ihnen lange Freude bereitet, denn ein Koi kann sehr alt werden.

Die heutigen Züchtungen kommen hauptsächlich aus Japan, wie sie jedoch dorthin gelangten, ist unklar. Vermutet wird, dass Buddhisten die schönen Tiere mitbrachten.

Wollen Sie sich einen Koi kaufen, kann Sie das je nach Körperbau, Zeichnung und Hautqualität bis zu 60.000 CHF kosten, jedoch entschädigt die Schönheit der Fische Sie dafür alle mal.

 

Mehr über dieses Thema

Infos